Siebenstein Lunch & Event

heading-campus

Campus Culinarius

„Kochen ist für mich eine Berufung. Wenn alles gut läuft, ist das wie ein Kick im Kopf.“ Der, der diese Leidenschaft und seinen Beruf so treffend beschreibt, heißt Alexander Neuburger – Inhaber von Campus Culinarius und Siebenstein – und ist einer der prominentesten Event-Köche Deutschlands. Schon mit acht Jahren wusste der gebürtige Stuttgarter, dass er Koch werden wollte. „Ein harter Job, in dem man aber auch richtig kreativ sein kann“, schwärmt der Schwabe auch nach mehr als 20 Berufsjahren. Seine Kochkünste bietet er in Kursen Firmen und Privatpersonen an.

Seine Ausbildung hat Neuburger – Vizepräsident von Eurotoques Deutschland – bei Sternekoch Herman Engel im Gasthaus Lamm in der Schwabenmetropole genossen. Außerdem ist er schon viel „herumgekommen in der weiten Welt“, hat für die Lufthansa spezielle Caterings organisiert und für Größen aus Wirtschaft und Politik gekocht – nicht zuletzt auch für Altkanzler Helmut Kohl.

Campus-Culinarius betreibt Kochschulen in Dreieich und Dresden, die ihren Gästen die Freude am Essen und Trinken vermitteln und gleichzeitig Orte sind, an denen man sich in entspannter Atmosphäre kennenlernen kann. Das gemeinsame Kochen bietet dabei eine hervorragende Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen und gemeinsam allerlei kulinarische Raffinessen zu entdecken.

Das Campus Culinarius-Team hat sich als Ziel gesetzt, bei seinen „Eventcaterings & mehr“ mit einfachen Mitteln die Geschmacksnerven wieder für ein normales Würzen ohne industrielle Hilfsmittel zu sensibilisieren. Campus Culinarius setzt dabei auf Produkte aus regionalem, ökologischem Anbau und auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit.

Das Engagement für handwerkliche Tradition und die Verwendung von ausgesuchten Zutaten findet auch Ausdruck in der Mitgliedschaft von Campus Culinarius bei Eurotoques, einer Vereinigung von europäischen Spitzenköchen, die sich zur Bewahrung des kulinarischen Erbes verpflichtet haben.

www.campus-culinarius.de >>

Aktuelle Kochkurs-Termine bei Campus Culinarius >>